Namibia Digital Repository

Ein unsichtbares Denkmal Für eine Anerkennung des Monumentcharakters eines Otjiherero Praise Poems (Omutando) für die Old Location in Windhoek

Dublin Core

Title

Ein unsichtbares Denkmal Für eine Anerkennung des Monumentcharakters eines Otjiherero Praise Poems (Omutando) für die Old Location in Windhoek

Description

Ich möchte einführend einige Gedanken zur An-ikonizität (also nicht-Bildlichkeit) formulieren. In seiner Betrachtung sogenannter an-ikonischer Gesellschaften, also Gesellschaften die keine Bilder von Menschen, Tieren oder Gottheiten produzierten, weist Fritz Kramer darauf hin, dass der Umstand des Nicht-Vorhandenseins von Bildern oder Skulpturen nicht auf technisches Unvermögen hinweist (2001: 17). Im Bezug auf die Herero Gesellschaft in Namibia kann nicht von kompletter Nicht-Bildlichkeit gesprochen werden. Tatsächlich geschah die Aneignung der Photographie bereits im 19. Jhd; es wurden Portraits der gesellschaftlichen Elite hergestellt (siehe Silvester 1998 und Wallace 1998). Wir haben es auch nicht mit einer Gesellschaft zu tun, die sich einem Bilderverbot gebeugt hätte. Tatsächlich erscheint die Abwesenheit von Bildern – also beispielsweise traditioneller Skulptur oder Malerei - nur aus westlicher Sicht als Mangel. Dabei wird eine an materiellen Objekten orientierte Erinnerungskultur als Norm konstituiert, von der aus nicht an materielle Objekte gekoppeltes Erinnern als lückenhaft begriffen wird. Nichtsichtbare, immaterielle, kulturelle Produktionen, wie omitandu, also oral überlieferte Texte, die als ausserpersönliche Referenzpunkte und Plattformen des kollektiven Erinnerns operieren, werden dementsprechend oftmals übersehen, oder besser, aufgrund ihrer nicht-Sichtbarkeit, wie in diesem Falle, nicht wahrgenommen.

Eine die Vergangenheit interpretierende, charakterisierende, diskursive und eben auch konservierende (erinnernde) Aneignung der Welt ist aber keineswegs notwendigerweise visuell. Anstelle des Abbildens oder Aneignens durch Bilder steht hier die kulturelle Aneignung der Welt durch Rede, performance und Dichtkunst, die bis heute nicht vollständig durch Bildmedien oder geschriebene Texte ersetzt wurde.

BAB Working Paper 2006:05
Presented at the Basler Afrika Bibliographien 13 June 2006.

Creator

Anette Hoffmann

Publisher

Basler Afrika Bibliographien

Date

2006

Contributor

Bernard C. Moore

Rights

© The author © Basler Afrika Bibliographien 2006

Format

PDF

Language

German

Type

Working Paper

Files

Citation

Anette Hoffmann, “Ein unsichtbares Denkmal Für eine Anerkennung des Monumentcharakters eines Otjiherero Praise Poems (Omutando) für die Old Location in Windhoek,” Namibia Digital Repository, accessed November 16, 2018, http://namibia.leadr.msu.edu/items/show/212.

Document Viewer